Die Restschuldbefreiung gibt es eher, als man denkt

Das Entschuldungsverfahren dauert in seiner Grundform sechs Jahre. Allerdings kann die Restschuldbefreiung auch eher erreicht werden. So ist man nach  fünf Jahren schuldenfrei, wenn die Verfahrenskosten beglichen sind. Werden zudem noch 35% der Schulden getilgt, gibt es den Schuldenerlass bereits nach 3 Jahren. Wer es noch schneller will, macht einen Insolvenzplan. Hier ist die Restschuldbefreiung schon nach wenigen Monaten möglich. Und dabei muss man noch nicht einmal 35% der Schulden tilgen.

Es kann also schnell gehen, wenn man es richtig angeht. Im Überblick bedeutet das somit, dass die Restschuldbefreiung erreicht wird

  • nach 1 Jahr mit dem Insolvenzplan
  • nach 3 Jahren, wenn die Verfahrenskosten sowie 35% der Schulden bezahlt sind
  • nach 5 Jahren, wenn die Verfahrenskosten bezahlt sind
  • nach 6 Jahren im Übrigen

Fragen Sie

Frank Lauterbach
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Fachanwalt für Arbeitsrecht
geprft. Wirtschaftsassistent

Tel: +49-89-242 915-0
E-Mail Formular

 

1, 3, 5 oder 6 Jahre

Mit einem Insolvenzplan ist man bereits nach 1 Jahr  seine Schulden los